2021 – Die Wandersaison ist eröffnet

Ich habe so, so lange auf schönes Wetter gewartet. Im Haus war erfreulicherweise auch  genug zu tun. Aber das Wetter zum Ende des Winters war frustrierend und hat meine Motivation regelrecht ‚eingedampft‘.

Heute war der erste Tag, an dem es mich hinaus zog (mit Ankündigung). Conni hat mich Netphen abgesetzt und ich bin einfach nach Hause gelaufen. Das waren knappe 17 km und ich muss gestehen, die Strecke war mir völlig fremd.

Fremd ist auch die Landschaft, weil die Wälder fehlen. Ich hoffe, das kann man in den Fotos erkennen. Ein interessantes Gefühl von, ich kann es nicht besser sagen, Weitsicht und Offenheit kommt auf. Das muss sich erst mal setzen.