2019 Scottsdale, Az.


Camelback Mountain

Gestern war ich Bergsteigen. Aus Versehen! Zwischen Scottsdale und Phoenix steht der Camelback Mountain. Da man keine Grenzen der Bebauung erkennen kann, steht dieser Berg irgendwie mitten in der Stadt. Er wirkt ganz harmlos, gefühlt wollte ich einfach nur rauf- gehen, um von oben zu fotografieren. Klingt also ganz einfach – war es aber nicht. Mein Respekt vor den Amerikanern ist mal wieder enorm gewachsen. Das was ich als eine vermeintlich einfache Aufgabe trotzdem mit Hut, Sonnenschutz, Sonnencreme, 3 l Wasser, Wanderstöcken, GPS und Rucksack erledigen wollte, absolvieren die Amerikaner lässig in Sportkleidung, Turnschuhen und mit der Cap! In der linken Hand die Plastikflasche mit dem halben Liter Wasser, in der rechten das Handy, und in der 3. Hand ein 4-jähriges Kind. Hut ab (-> Cap) ab!

In der Folge ein paar Fotos vom Aufstieg, für den Abstieg (auf der anderen Seite) habe ich Kamera und GPS im Rucksack verpackt, weil ich Felskontakt vermeiden wollte. Ich habe ein sehr sympathisches amerikanisches Ehepaar kennengelernt, denen der Abstieg auf der Seite, auf der wir hochgekommen waren ebenfalls zu schwierig erschien. Wir sind nach dem deutlich moderateren und besser geschützten Abstieg in ein Taxi gestiegen und haben uns zu unseren Autos zurückfahren lassen


Camelback Mountain – Panoramen

Das erste Foto habe ich ziemlich weit unten aufgenommen, das zweite vom Gipfel in Richtung Phoenix.

Hier ein paar Fotos von der Webseite des Camelback:
http://climbcamelback.com/cholla-gallery/ ich habe ein paar Fotos ausgewählt, die auf den 1. Blick aussehen wie Landschaftsaufnahmen. Tatsächlich ist es der Weg! Dieser aus allen Richtungen harmlos aussehende Berg erhebt sich fast 500 m über der Ebene. Wer Genaueres wissen will kann auf der Webseite sicher noch mehr Infos finden.

Für Alle und die Family…